Anmeldungen für den kommenden Jahrgang 5 im Schuljahr 2022/2023 nehmen wir in der Zeit vom 01.02.-04.02.2022 entgegen. 

Wie funktioniert die Anmeldung?

Ab dem 28.01.2022 finden Sie hier die Anmeldeunterlagen. Drucken Sie sich diese bitte aus und geben Sie an uns die Seiten 1-4 bis zum einschließlich 04.02.2022 zurück (Achtung: Ausschlussfrist!). Stellen Sie sicher, dass diese bis dahin in der Schule (z.B. per Post ankommen). Die Seiten 5-12 dienen zu Ihrer Information.

Sollte es Schwierigkeiten geben, dieses Dokument abzurufen oder auszudrucken, wenden Sie sich bitte telefonisch an das Sekretariat.

– Die Aufnahme einer Schülerin/eines Schülers ist nicht von der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung abhängig. Die Anmeldung muss im o.g. Zeitraum erfolgen. Anmeldungen, die jedoch zu einem späteren Zeitpunkt eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

– Wirksam wird die Anmeldung nur bei Vorlage folgender Anlagen:

  • Zeugnis des letzten Halbjahres (Kopie)
  • Empfehlung für die weiterführende Schule (Kopie)
  • Geburtsurkunde (Kopie)
  • Anmeldeschein (Original)

– Sie erhalten in jedem Fall eine Eingangsbestätigung per Mail. Sollten Sie diese nicht erhalten, wenden Sie sich bitte telefonisch an das Sekretariat.

– Uns ist Ihre persönliche Sicht auf Ihr Kind wichtig. Wir möchten Sie und Ihre Kinder gerne kennenlernen. Deshalb finden Sie hier ein Beiblatt, was sie zusätzlich den Anmeldeunterlagen beifügen können:

– Sie können auch ein Gespräch mit uns führen (müssen es aber nicht). Gibt es die Vermutung, dass eine Nichtaufnahme Ihres Kindes einen Härtefall bedeuten würde, wäre ein Gespräch wichtig. Dadurch dass Sie ein Gespräch führen oder nicht führen, entstehen Ihnen weder Vor- noch Nachteile.

Hier können Sie einen Termin buchen.

Es passt kein Termin oder es ist keiner mehr verfügbar? Wenden Sie sich bitte telefonisch über das Sekretariat an uns (05261-25840) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an (info@karla-raveh-gesamtschule.de ). Wir finden dann eine Lösung oder eine andere Möglichkeit.

– Wenn Sie und Ihr Kind an der Aufnahme in unsere Bläserklasse interessiert sind, können Sie sich bereits jetzt verbindlich dafür anmelden. Das Anmeldeformular dazu finden Sie hier:

Reichen Sie diese Anmeldung einfach mit den anderen Unterlagen bei uns rein.

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren konnten wir in persönlichen Gesprächen und auch im Rahmen des Elterninformationsabends im November erläutern. Wenn Sie eventuell nicht teilnehmen konnten, oder (weitere) Fragen dazu haben, nutzen Sie gerne unser Beratungsangebot. Sie finden es hier.

Die Aufnahmeentscheidung erfolgt in der Woche vom 07.02.-11.02.2022. Spätestens am Freitag, 11.02.2022 werden die Zu- und Absagebriefe versendet. Sollte Ihr Kind eine Absage erhalten, erhalten Sie mit der Absage den Anmeldeschein im Original zurück. Der Anmeldezeitraum anderer weiterführender Schulen startet i.d.R. im Anschluss.

Es gelten folgende Regelungen zum Infektionsschutz:

Ein Gespräch vor Ort ist nur mit Voranmeldung (online-Buchung mit Name, Vorname und E-Mail-Adresse) möglich. Bitte bringen Sie ebenso Ihren Personalausweis mit.
 
Voraussetzung ist ebenso der Nachweis der Impfung, Testung oder Genesung, im Detail:

·  Die Teilnahme ist nur mit einem negativen, höchstens 24 Stunden zurückliegenden Testnachweis möglich (gemäß § 2 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vom 24. November 2021 in der ab dem 01.01.2022 gültigen Fassung. Dazu zählt der sog. „Bürgertest“.)
Bitte bringen Sie in diesem Fall eine entsprechende Bestätigung mit und zeigen Sie diese vor Eintritt vor.

·  Ein Nachweis über Impfung oder Genesung ist ebenfalls vorzulegen.
Achtung: Im Falle der Nichtvorlage der Nachweise, ist die Teilnahme am Gespräch und der Führung vor Ort nicht möglich.

·  Bitte erscheinen Sie pünktlich zum abgestimmten Termin.

·  Nutzen Sie die vor Ort vorgehaltenen Möglichkeiten zur Händedesinfektion.

·  Achten Sie ebenso auf Abstand und vorgegebene Laufwege. Vor Ort erfassen wir Ihre Adressdaten.

·  Es besteht die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske. Wir empfehlen das Tragen einer FFP-2 Maske.

·  Grundsätzlich gelten Grundschulkinder in NRW während der Schulzeit als getestet. Wir empfehlen jedoch die zusätzliche Testung durch einen „Bürgertest“ oder Selbsttest.