Ganztag

Was bedeutet es Schülerin bzw. Schüler einer Ganztagsschule zu sein? Zunächst einmal, dass die Schule von 7.55-15.20 Uhr für alle Beteiligten der Sekundarstufe I da ist. Es gibt drei lange Tage und zwei kurze Tage. So oder so ähnlich sieht ein Stundenplan in Klasse 5 aus:

 

Neben dem Regelunterricht verbringt eine Schülerin oder ein Schüler demnach viel Zeit hier: Dies ist auch Zeit, die sportlich oder kreativ gestaltet werden kann. Dazu gibt es die Möglichkeit, sowohl in den großen Pausen als auch in der Mittagspause verschiedene Angebote zu nutzen oder auch selbst durchzuführen. Es gibt z.B. in der Mittagspause unterschiedliche Beschäftigungs- und Entfaltungsmöglichkeiten: zum Beispiel in der Sporthalle Waveboard fahren, Fußball spielen oder musizieren. Es kann der Mädchenraum oder die Mediathek genutzt, Bücher gelesen oder ausgeliehen werden. Außerdem stehen Euch zwei große Freiflächen zur Verfügung, auf denen Ihr spielen könnt.

Ein weiteres Angebot des Ganztages sind die Arbeitsgemeinschaften, die im 6. Jahrgang verbindlich  sind. Diese Arbeitsgemeinschaften sind wählbar, und zwar nach Interesse und Neigung. Gemeinsam mit Kindern anderer Klassen könnt Ihr zusammen Sport treiben, basteln, malen, segeln usw. das Angebot ist groß und wechselt.

 

Der Ganztag aus der Sicht einer Schülerin:

Diese Webseite verwendet Cookies, mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok