Backhaus der KRG feierlich eingeweiht

Mit der feierlichen Einweihung des Backhauses wird ein neues Projekt der KRG in Kooperation mit der Stiftung Eben-Ezer in die Tat umgesetzt, das im Sinne der Inklusion Menschen mit unterschiedlichen Talenten zusammenführt.

 

Fast zwei Jahre arbeiteten Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Herrn Bruno Rischmöller-Affeldt am inklusiven Kulturprojekt "UNkonventionell". Die Schülerinnen und Schüler des 9. bzw. 10 Jahrgangs der KRG verpflichteten sich dafür zur freiwilligen Mitarbeit über ihre schulischen Verpflichtungen hinaus. Das Richtfest am 10.05.2018 stellte den vorläufigen Höhepunkt dar, mit der Einweihung am 10.07.2019 ist das Fachwerkaus mit mobilem Ofen nunmehr für das Schulleben in unterschiedlicher Art nutzbar.

Der Bau des Fachwerkhauses auf dem Campus der KRG wurde durch die "Aktion Mensch" unterstützt und ist eines von dreien Backhäusern im Kreis Lippe. Für die Umsetzung des Projekts an unserer Schule setzte sich besonders Lehrerin Jutta Lange ein, die in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und der Stiftung die Planungs- und Bauphase koordinierte. Für die Stiftung Eben-Ezer bedankten sich Pastor Bartholt Haase (Vorstand), Herr Udo Zippel (Vorstand), Herr Markus Toepffer (Leiter des eeWerks) und Herr Bruno Rischmöller (Projektleiter) bei allen Beteiligten. Seitens der KRG drückten Schulleiter Bernd Hendig und Frau Kerstin Rohman (Didaktische Leitung) ihren Dank und ihre Wünsche für die Zukunft aus. Für die beteiligten Schülerinnen und Schüler ergab sich durch das Projekt die Möglichkeit, praktische Erfahrungen im Handwerk zu erlernen und anzuwenden, die Zusammenarbeit zwischen der Schule und der Stiftung mitzutragen und der KRG einen besonderen Ort zu überlassen, der die Schularbeit im Sinne der Inklusion weiter unterstützen kann.

Für die Einweihungsfeier hatten Bewohner und Mitarbeiter der Stiftung Eben-Ezer unterschiedliche Gerichte im Backhaus zubereitet und im Backhaus serviert, um damit auch für das leibliche Wohl aller Gäste zu sorgen.

 

© D. Savvides 2019

Diese Webseite verwendet Cookies, mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen Ok